KNP – Kraftwerksnebenprodukte

Wegiel kamiennyRegeln zum Umgang mit Reststoffen aus Prozessen der Elektro- und Wärmeenergieerzeugung, Kraftwerksnebenprodukte (KNP) genannt, bestimmt das Abfallgesetz, dessen Rechtlinien von STEAG Energo Mineral streng eingehalten werden.
Kraftwerksnebenprodukte erfassen unter anderen nachstehende Stoffe:

  • Flugasche
  • Rostasche
  • Kesselschlacke
  • Produkte der Abgasentschwefelung

Gegenwärtig befasst sich die Firma STEAG Energo Mineral hauptsächlich mit der Verwertung von KNP aus der Steinkohleverbrennung. Den größten Teil stellt die Asche dar, die mechanisch oder elektrostatisch aus den Abgasstaubpartikeln ausgefällt wird. Die Ware gewinnen wir nur aus bewährten Quellen – Kraftwerken und Heizkraftwerken, die moderne technologische Lösungen anwenden und höchste Qualität der gelieferten Produkte sicherstellen.

Besonders stolz präsentieren wir unseren Kunden die Flugasche für den Beton energomin®, geschützt mit einem Zeugnis des Polnischen Patentamtes.

Supported by ARS Group